ABC
Schlehengäuschule Gechingen
Schillerstr. 8, 75391 Gechingen
Tel: 07056/ 1717 Fax: 07056/ 4676
 sekretariat@schlehengaeuschule.de

Spendenübergabe an den Verein „Pro Haiti“

Am Mittwoch, 20.04.11, war es endlich soweit. Die Schlehengäuschule konnte endlich ihre Spende vom Weihnachtsmarkt übergeben. Warum hat es so lange gedauert? Eigentlich wollten die Schüler und Schülerinnen der SGS weiter ihre Schule in Afrika unterstützen. Leider haben sich aus diesem Projekt unsere Kontaktpartner – das Ehepaar Etzel – zurückgezogen. Es ist uns aber sehr wichtig, dass wir wissen, was mit unserem Geld passiert. Also haben wir uns ein neues Projekt gesucht. Mit dem Verein „Pro-Haiti, der viele aktive Mitglieder in Gechingen hat, ist uns das wieder gelungen. Und so kam am Mittwoch Herr Kosbiel in die Schule und erzählte uns viele interessante Dinge von Haiti.
Zuerst erfuhren wir, wo Haiti auf der Weltkarte liegt. Wer da wohnt, welche Sprache gesprochen wird und wie die Fahne von Haiti aussieht.

 

 

Schon vor 15 Jahren hat der Verein „Pro Haiti“ in diesem ärmsten Lande der westlichen Hemisphäre eine Werkstatt gegründet. Nach dem verheerenden Erdbeben vom 12.01.10, bei dem so viele Häuser vernichtet wurden wie es in Stuttgart gibt, entschloss sich der Verein eine weitere Werkstätte für Jungen und Mädchen in Leogan (das liegt im Zentrum der Zerstörungen) aufzubauen.
Herr Kosbiel zeigt uns viele Bilder. Wie sah die Stadt vor den Erdbeben aus, wie danach. Ein Bild zeigte die riesigen Trümmerberge. Viele Bilder gaben uns einen Einblick in das Leben heute mit Zeltstädten, und den Menschenschlagen die für Trinkwasser anstehen. Aber es gibt auch Gebäude, die erdbebensicher gebaut wurden. Diese Gebäude stehen auch heute noch unversehrt.

 


Auf dem Grundstück, das der Verein „Pro Haiti“ für die Ausbildungsstätte CCFPL) erworben hat, wird schon eifrig gearbeitet. In dieser Werkstätte können Maurer, Schreiner, Eisenbieger und Automechaniker ausgebildet werden. Nach einem halben Jahr Schule können die Jugendliche dann schon weiterarbeiten.
Voller Stolz übergaben die Schülerinnen und Schüler der Schlehengäuschule Herrn Kosbiel ihre Spende in Höhe von 200 €.

 

 

Mit diesem Geld kann der ganze Bautrupp eine Woche lang verköstigt werden oder ein Arbeiter 3 – 4 Monate bezahlt werden.
Zum Abschluss hatten die Kinder noch viele Fragen an Herrn Kossbiel: Gibt es dort auch wilde Tiere? Helfen auch die Kinder mit? Wie viel passt in einen Container? Warum muss man Holz mitbringen?

Wir danken Herrn Kosbiel für seine Informationen, seinen schönen Vortrag und seine geduldigen Antworten.

 


Und wenn wir im Dezember wieder am Verkaufsstand der Schlehengäuschule stehen, wissen wir, wie viele Gutes man mit dem Spendengeld machen kann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok