ABC
Schlehengäuschule Gechingen
Schillerstr. 8, 75391 Gechingen
Tel: 07056/ 1717 Fax: 07056/ 4676
 sekretariat@schlehengaeuschule.de

Aktuelles

Verkehrstage an der SGS

Verkehrstage / Übergabe der Signalwesten an die Erstklässler

Der 4. und 5. November standen an der Schlehengäuschule unter dem Motto „Verkehr“.
In sämtlichen Klassen wurde das „Verhalten im Straßenverkehr“ im Unterricht besprochen und geübt.
Am Donnerstagmorgen wurden die Verkehrswesten an die Erstklässler übergeben.
Wie jedes Jahr, wurden auch die Schulhausplakate zur Dunkelheit und Glätte im Schulhaus aufgehängt. Die Klasse E2 übernahm vorher die Aufgabe, den Erstklässlern durch kleine Anspiele, die Gefährlichkeit von Glätte und die Notwendigkeit von heller Kleidung in der kalten bzw. dunklen Jahreszeit aufzuzeigen. Coronabedingt war es ja leider nicht möglich, dass die Klassen sich treffen. Also hat die Klasse E2 kurzerhand kleine Videoclips produziert, die den Erstklässlern vorgespielt wurden. Klar, dass jeder Schüler danach seine Signalweste freudig in Empfang nahm und sofort anprobierte. In der dunklen Jahreszeit soll diese jetzt auf dem Schulweg getragen werden.
Am Donnerstagnachmittag machten sich dann die einzelnen Klassen auf, um das Besprochene im Rahmen eines Lerngangs „draußen auf der Straße“ nochmals vertiefend einzuüben.

Garderobenschilder der Klasse E2

Die Kinder der Klasse E2 haben sich sehr angestrengt, um ihre Garderobenschilder toll "leuchten" zu lassen.

 

Klasse 4: Schlangenbilder

Unter dem Thema "In der Schlangengrube" entstanden im Kunstunterricht der Klasse 4 in den letzten Wochen tolle Bilder.

Lesung von Frau Bartoli y Eckert

Lesung von Frau Bartoli y Eckert

Im Rahmen der Frederikwoche konnte auch in diesem Schuljahr die Autorenlesung für die Zweit – und Drittklässler stattfinden. Frau Bartoli y Eckert stellte fesselnd mithilfe von Bildern einige ihrer Bücher vor. In einem ging es um den Ausdruck von Gefühlen und wie man mit ihnen umgeht. („Wie man einen Wutdrachen zähmt“) Außerdem erzählte und veranschaulichte sie den SchülerInnen, wie ein Buch entsteht. Von der Idee, über das Schreiben und die nötigen Korrekturen und die darauffolgenden Verbesserungen. Wenn das Buch dann endlich in den Druck kann, geht es noch weiter mit Bindetechniken und dem Einband, ob dieser fest ist mit dicker Pappe oder leichter zu blättern mit einem dünnen Cover. Viele Schritte und viele Entscheidungen und viele Menschen, die an der Veröffentlichung eines Buches mitarbeiten. Die Kinder bekamen so einen guten Einblick in den Beruf einer Autorin.
Im Anschluss konnten sie ihre eigenen Fragen stellen. Für die Schüler überraschend war, dass die Korrekturen eines Buches vor dem Druck auch für die Autorin zu den weniger lustigen Aufgaben gehörten. Die Schüler hatten dafür großes Verständnis.
Vielen Dank noch an Frau Aring, die die Lesung wieder für alle lange im Vorfeld geplant und organisiert hat. Auch diesmal war die Auswahl ein Treffer! CP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok